Artikel-Schlagworte: „Mitten unter uns“

Schnupperlesen – 10 Zeilen aus „Schicksal“ (Mini-Testudo Bd. 1)

Wir verraten 10 Zeilen aus der Kurzgeschichte „Schicksal“. Ute Winkler veröffentlichte diese Geschichte im Mini-Testudo Bd. 1 „Mitten unter uns“. Viel Spaß beim Lesen!

„… Welch ein Ausblick auf die tobende See. Die meisten Zimmer hatten Meerblick. Einmal fragte ich Amelie, warum sie gerade dieses Haus ausgesucht hatte. Nur die Besucher hätten doch etwas von dem schönen Ausblick. Amelie hatte lächelnd geantwortet, dass wenn ihre Schützlinge wach würden, sie als erstes sehen könnten, wie schön die Welt sei und dass sich ihr Kampf gelohnt habe. Diesen Beitrag weiterlesen »

Auf der Suche nach einem Valentinsgeschenk?

Sie suchen noch ein Valentinsgeschenk? Wie wäre es mit der Anthologie „Liebesgeflüster“ oder einem Mini-Testudo? Romantik finden Leser in vielen Minis unseres Verlages. Wie wäre es mit aus den Leben gegriffenen Geschichten aus  „Mitten unter uns“, den prickelnden Abenteuern während der „Sommerhitze“ oder den Forsetzungsbändern „Verschollen“ & „Gestrandet“? Wer lieber in die Welt der Fantasy abtauchen möchte, kommt in „Weite Welten“ auf seine Kosten.

Neugierig geworden? Dann viel Spaß beim Bummeln im Sortiment unseres Verlages. Sie können Ihre Wünsche bequem und einfach in unserem Online-Shop bestellen.

Feedback zu meinen Mini-Testudos Band 1 & 6

Geschichten wachsen in mir. Manchmal ist der Ausgangspunkt ein Zeitungsartikel (Nur noch ein paar Kilometer), eine Filmserie (Das Wiedersehen) oder ein Mensch, der mich berührt hat (Das besondere Picknick). Langsam verweben sich die Gedanken zu Geschichten, reifen heran, bis ich soweit bin und sie aufschreibe. Bevor die Geschichten nicht rund sind, darf sie niemand lesen.

Interessanterweise ist letzteres immer Diesen Beitrag weiterlesen »

Gewinner des November-Gewinnspiels

Liebe Testudofreunde,

die richtige Antwort auf unsere Frage: Wann ist der Einsendeschluss unserer Anthologie „Erwachen“? lautet 31. Januar 2012

Unter den richtigen Einsendungen haben wir drei Gewinner gezogen. Über ein Mini-Testudo dürfen sich freuen: Diesen Beitrag weiterlesen »

Neugierig lesen…

…Wie angewurzelt blieb ich vor einem kleinen Zimmer voll gestopft mit Regalen, Büchern und Zeitschriften stehen. Maria stand mit Tränen in den Augen an einem kleinen Tisch, der unter dem Berg Zeitschriften jeden Moment zusammenzubrechen drohte. Heinz stand zornig mitten im Zimmer. Wortlos hielt er mir eine Fotografie hin. Es war ein altes Kinderfoto mit zwei Jungen. Moment, das waren ja Heinz und sein Jugendfreund Franz. Ich hatte ihn nie kennen gelernt, er verunglückte mit seinen Eltern vor zwanzig Jahren. Heinz litt noch immer unter dem Verlust seines Freundes. Beide waren unzertrennlich gewesen. Seine Augen leuchteten auf, wenn er von den gemeinsamen Abenteuern und Streichen erzählte.

Wie kam Maria zu diesem Foto? Franz hatte keine Schwester, Heinz hatte sie zumindest nie erwähnt. Fragend sah ich beide an. Maria fing sich zuerst wieder und erzählte stockend: „Heinz. Ich wollte es dir schon lange sagen, mich bei dir melden. Es ist soviel passiert.“
„Wer sind Sie?“…

Textauszug aus der Kurzgeschichte „Das Wiedersehen“. (Mini-Testudo Band 1 „Mitten unter uns“ von Ute Winkler)