Leiverkus, Elke-Marisa

Elke-Marisa Leiverkus

Elke-Marisa Leiverkus, in Wuppertal geboren, lebt heute in Düsseldorf. Schon als Kind schrieb sie Gedichte. Ihr Ziel war es immer, ihre Gedichte und Geschichten an die Öffentlichkeit zu bringen. Verschiedene Frauenzeitschriften veröffentlichten ihre Gedichte.

Veröffentlichungen beim Testudoverlag

Mini-Testudo Band 02     Dunkle Geschichten
Mini-Testudo Band 23 Dunkle Erinnerungen

Elke-Marisa Leiverkus antwortet:

Seit wann schreiben Sie?

seit meinem vierzehntem Lebensjahr

Woher bekommen Sie Ihre Schreibideen?

durch Nachrichten und eigene Erfahrungen

Was für Geschichten schreiben Sie am liebsten?

geheimnisvolle Geschichten mit teilweise offenem Ende

Wieviel Stunden am Tag schreiben Sie?

wöchentlich ca. 6 Stunden

Welche Ihrer Personen ist Ihnen besonders ans Herz gewachsen?

Ronja, das Zigeunermädchen

Welches war Ihr Lieblingsbuch als Kind/ Jugendlicher?

Die Höhlenkinder von A. TH. SONNLEITNER

Wie heißt Ihr Lieblingsautor?

Anton Tschechow

Ihr Lieblingsgedicht/ Spruch?

Das aber kann ich nicht ertragen
Theodor Storm

Das aber kann ich nicht ertragen,
dass so wie sonst die Sonne lacht;
Dass wie in deinen Lebenstagen
die Uhren gehn,
die Glocken schlagen,
einförmig wechseln Tag und Nacht;
Dass, wenn des Tages Lichter schwanden,
wie sonst der Abend uns vereint;
Und dass, wo sonst dein Stuhl gestanden,
schon Andre ihre Plätze fanden,
und nichts dich zu vermissen scheint;
Indessen von den Gitterstäben
die Mondesstreifen schmal und karg
in deine Gruft hinunterweben,
und mit gespenstig trübem Leben
hinwandeln über deinen Sarg.

Haben Sie schon einen Wettbewerb gewonnen?

Ja, aber mit Poesie.

Welchen Tipp geben Sie Nachwuchsautoren?

Der Weg ist das Ziel!